Fressen oder gefressen werden

In der Natur wie beim Menschen gibt es „Fressen oder gefressen werden“.
Hier konnte ich mit der Kamera festhalten, wie unnachgiebig die Natur bei diesem Thema sein kann.
Ich war beeindruckt wie schnell beide Spinnen aufeinander losgegangen sind.
Zuerst habe ich gedacht, das mein Makroblitz nicht so schnell mit dem Laden nach kommt. Als ich das Ergebnis, der vier Bilder gesehen habe, war ich sehr zufrieden.

GewinnerGewinner-2Gewinner-3Gewinner-4

Advertisements

Mofi

Ja, auch ich habe die Mondfinsternis mit der Kamera festgehalten.
Leider ist mir das nicht gut gelungen.
Bei den hohen Temperaturen wollte ich einen Aufstieg und eine weite Fahrt zu einem höher gelegenen Aussichtspunkt vermeiden.
Also rauf zum Nachbarn, bei kühlen Getränke und lecker Essen, auf die Dachterrasse.
Bei guter Musik und humorvoller Unterhaltung, war das warten auf die Mondfinsternis eine Freude.
Leider war mein Ergebnis sehr Amateurhaft. Mit 800mm, f11, hohen ISO-Werten, manueller Fokussierung und doch noch langen Belichtungszeiten war das Ergebnis nicht zufriedenstellend.
Ich habe drüber nachgedacht überhaupt keinen Beitrag und Bilder zu posten. Dann habe ich es mir doch anders überlegt und nutze das als meine Eselsbrücke für die nächste Mofi und hoffe mich an die Fehler der jetzigen zu erinnern und bessere Ergebnisse zeigen zu können.

Mofi_01Mofi_02Vollmond_Sommer

Abgehangen

Ich habe immer wieder das Pech, wenn ich Spinnen ablichten möchte, das diese dann mit der Unterseite zu mir im Netz stehen. Hier hatte ich mal Glück, das die Spinne mit dem Rücken zu mir im Netz zu finden war, dafür stand die dann aber mit dem Kopf nach unten. Dafür ist das Kreuz sehr gut zu sehen.
Bald gibt es weitere Bilder dieser Tollen Art hier zu sehen.

Abgehangen

Flip

Die kleinen unruhigen Spring-genossen bringen mich manchmal in Rage, wenn die wieder springen und wie hier gut getarnt schwer zu finden sind.

Flip